GRX-X: Eine Düse - Alles drin

Produktvorteile

Eine zentrale Düse statt 12 verschiedene je Schleifspindel!

4 Funktionen auf einen Blick:

  1. Luftpolster ableiten
  2. Schleifscheibe reinigen
  3. Schleifbelag tränken
  4. Schleifprozess kühlen
  • Versorgt auch Planseiten der Schleifscheibe mit KSS
  • Kein Schleifbrand beim Schulter- Plan und Profilschleifen
  • Vermeidung von Zusetzungen
  • Reduktion Taktzeit schleifbrandfrei
  • Erhöhung Standzeit Schleifscheibe

Gerade beim Schleifen von Schultern und Planflächen entstehen hohe Kontaktlängen zwischen der Schleifscheibe und dem Bauteiloberfläche. Die KSS-Zuführung gestaltet sich als schwierig. Mit unserem patentierten Lösungsansatz erreichen wir eine Maximalversorgung schwierig zugänglicher Bearbeitungszonen mit Kühlschmierstoff.

Mit Hilfe dieser All in One - Düsentechnik gelingt daher eine schleifbrandfreie und deutliche Takzeit-Reduktion. Darüber hinaus wird eine Standzeiterhöhung des Schleifwerkzeuges, gerade beim Planschulter-, Werkzeug-, Flachprofil-, Kurbelwellen-, Nockenwellen- und Verzahnungsprofilschleifen sicher erzielt. Der Return on Investment wird stets innerhalb eines Jahres erreicht.

Die Düsen sind aus verschleißfestem Edelstahl oder aus Titanlegierungen herstellbar. Die All-in One Düse GRX-X ist für den Betrieb mit Ölen und auch wasserbasierten Kühlschmierstoffen geeignet (Emulsionen). Inklusive der düsencharakteristischen Grindaix Verbrauchskennlinien je Düsenfunktionskammer zur Verwendung innerhalb einer prozessadaptiven Regelung der Kühlschmierstoff-Zuführbedingungen (zyklen- und bauteilbezogen). Die neuartige Düse kombiniert in einem Bauteil 4 verschiedene Düsenfunktionen gleichzeitig und zeitparallel.

  1. In einem ersten Schritt leitet die Düse das mit der Schleifscheibe rotierende Luftpolster über einen gezielten Flüssigkeitsstrahl fachgerecht ab. Der Flüssigkeitsstrahl kompensiert bei seiner Windableitung einen verschleißbedingten Radiusverlust von bis zu 6 mm prozesssicher.
  2. Eine zweite Düsenstufe reinigt den Schleifscheibenbelag von prozessbedingten Zusetzungen.
  3. In einem dritten Schritt werden die nun freien Bindungsporen des Schleifscheibenbelages gezielt mit Kühlschmierstoff getränkt.
  4. Beim und letzten Funktionsschritt wird die Kontaktzone zwischen Bauteil und Schleifscheibe zusätzlich über eine Kühldüse mit Kühlschmierstoff versorgt.

Eine Düse alles drin: Luftpolsterableitung / Scheibenreinigung / Belagstränkung / Prozesskühlung

  • standardisiert und modular: auf jede Anwendung hin anpassbar ohne stets neue Düsen kaufen zu müssen (Baukastensystem)
  • Gleichteilefaktor: reduziert Lagerbestände und Fehlermöglichkeiten in Bezug auf Düsenposition, Einstellung des Sprühwinkels etc.

Verfügbar für alle Schleifverfahren:

vor Allem sinnvoll beim

  • Planschulter schleifen
  • Schrägeinstechschleifen
  • Werkzeugschleifen
  • Flach-/Profilschleifen
  • Verzahnungsprofilschleifen

KSS-Versorgungsdaten:

  • KSS Druck: < 15bar (Verwendung von Kreiselpumpen)
  • KSS Volumen: geometrieabhängig  - geringster Verbrauch
  • Ansteuerung aller 4 Düsenkammern über jeweils eigene KSS Versorgung oder 2 Druckkreise möglich
  • Adaptive Regelung in Kombination mit Prozesssignalen möglich (Wirkleistung, etc…)
  • Für frequenzgeregelte Pumpen oder Ventiltechnik geeignet

Anbringung:

  • Schnittstelle zur Maschine über gFlex-System
  • Alternativ Konstruktion einer maschinenspezifischen festen Anbringung

 

Produktanfrage

* Pflichtfelder