KI - Möglichkeiten

Die Möglichkeiten, die sich aus der erfolgreichen Nutzung einer anforderungsgerecht überwachten und seitens der künstlichen Intelligenz gesteuerten Produktionsumgebung ergeben sind vielfältig und oftmals unerwartet potenzialträchtig.

Elektronische Datenverarbeitungssysteme zur Optimierung von Produktionsprozessen lernen bzw. arbeiten pausenlos und machen, richtig trainiert, weniger Fehler als ein Mensch. Sie optimieren das gesamte dynamisch agierende und stets komplexer und umfangreicher werdende Fertigungssystem, nicht die Einzelmaschine, auf eine Weise wie wir Menschen es in gleicher Zeit schlicht nicht können.

Dabei geht die künstliche Intelligenz (das maschinelle Lernen) meist induktiv vor – heißt probabilistisch (Algorithmen) und findet Optimierungsziele, die wir Menschen (Fachexperten) nicht vermuteten (weil wir meist nur deduktiv (Fachwissen/ Formelwerk) in Einzelmaschinenlösungen denken und die Gesamtkomplexität zunehmend nicht anforderungsgerecht erfassen bzw. in Echtzeit beherrschen können.

Ferner gibt es womöglich zukünftig ungenügend viele Fachexperten – dann wäre die Nutzung einer Assistenz durch die künstliche Intelligenz (Maschinelles Lernen) die „einzige“ Wahl um nachhaltig erfolgreich zu bleiben. Ungenügend viele Fachexperten können zukünftig sehr wahrscheinlich aus demografischen Gründen, aber auch aus Gründen einer gerade aus dem Einsatz der künstlichen Intelligenz resultierenden maximalen Wirtschaftlichkeit und daraus wiederum wünschenswerten „Vollbeschäftigung“ begründet sein. In beiden Fällen wäre die Nutzung von softwarebasierten Produktionsassistenzsystemen auf Basis langjährig trainierter Algorithmen für den Fortbestand der Produktionsprofitabilität notwendig.

Neben der Steigerung der Produktivität (Anzahl der Gutteile pro Zeit) bei gleichzeitiger Maximierung der Profitabilität (Betriebsergebnis) im Allgemeinen sind den darüber hinaus gehenden Möglichkeiten des Einsatzes künstlich intelligenter Produktionsoptimierungssysteme prinzipiell keine Grenzen gesetzt. Optimierungsziele können unternehmensindividuell definiert und programmiert werden. Beispielsweise gibt es Teilbereiche der Produktionstechnik in denen die Qualität sicherheitsrelevanter Bauteile im Vordergrund steht, weniger die kostengünstigste Herstellung.

In diesem Artikel relevante Produkte:

Diese Artikel aus unserem Magazin könnten Sie auch interessieren:

Vorteile von Coolant Monitoring Systemen

Coolant Monitoring Systeme können durch Sammlung und Auswertung verschiedenster Mess- und Zustandsdaten im KSS-System deutlich zur Steigerung von Zuverlässigkeit und Effizienz beitragen.

Hier geht´s zum Artikel

KSS-Druckregelsysteme

Druckregelsysteme haben vor allem bei großen und komplexen KSS-Versorgungsanlagen eine hohe Relevanz. Wir haben die Vorteile gegenüber konventionellen Druckregelungen zusammengestellt und skizzieren die technische Umsetzung einer adäquaten Druckregelung.

Hier geht´s zum Artikel

Fehler im KSS-System

Moderne Großserienfertigungen metallischer Bauteile verfügen häufig über große und ebenso komplexe Kühlschmierstoffsysteme. Alle Parameter im Blick zu behalten und für einen zuverlässigen Betrieb zu sorgen ist daher nicht trivial. Coolant Monitoring Systeme können bei der Überwachung des KSS-Systems unterstützend eingesetzt werden.

Hier geht´s zum Artikel