Coolant Audit M5 Ziel: Neuplanung einer Maschine

Ziel

KSS-Optimierung von Werkzeugmaschinen - vollständiges KSS-Engineering für eine Neumaschine

Beschreibung

Sie planen eine Neumaschine? Wir liefern Ihnen das vollständige KSS-Engineering für Ihren neuen Umsatzgaranten. Das Audit M5 berücksichtigt dabei alle möglichen Bauteilanwendungen und produktspezifischen Bearbeitungszyklen, die Ihre Maschinen-Neuheit anbieten soll. KSS-Systeme können dann entsprechend der Anwendung geclustert werden. Damit entsteht eine Liste über anwendungsspezifische KSS-Pakete Ihrer neuen Werkzeugmaschine.

Ihre Vorteile

  • bedarfsgerechte Prozessversorgung
  • verbrauchsoptimierte Maschine
  • Eco Design

Der Audit-Umfang

  • Auslegung
  • Düsen
  • Drücke und Volumenströme
  • Zuleitungen und Komponenten
  • Pumpenart - leistung
  • Frequenzregelungen
  • Berücksichtigung Anwendungsspektrum
  • Verbrauchsprofil
  • Pumpen (kWh)
  • KSS (Druck/Menge) je Zyklus
  • SOLL - optimale KSS-Situation
  • Angebote der grindaix Ausrüstungspakete (Düsen, Pumpen, Komponenten, …)

Planen Sie Ihr Audit!

Gerne beraten wir Sie ausführlicher zu Ihrem gewünschten Thema. Füllen Sie einfach das unverbindliche Anfrageformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Coolant Audit Maschinen

* Pflichtfelder

Der Ablauf eines Coolant Audit M

1 Besuch Ihrer Produktionsumgebung

Unsere Techniker kommen mit kompletter Messausstattung zu Ihnen. In kürzester Zeit (ca. 3h/Maschine) wird die maschineninterne Peripherie aufgenommen.

2 Messung der Volumenströme

Mittels innovativster Messtechnik prüfen wir den aktuellen KSS-Volumenstrom pro Leitung. Je nach Audit kontrollieren wir dabei alle Szenarien Ihres Produktionsprozesses.

3 Aufnahme der Zuleitungen und Einbauten

Alle Rohrleitungen, vom Anschluss an die KSS-Versorgung bis hin zu allen Düsenaustritten, sowie alle Geometrie- und Typengrößen werden vollständig erfasst.

4 Aus- und Bewertung der Verschwendung

Wir zeigen wie Zerspanstellen für höchste Produktivitätsansprüche robust versorgt und alle Verschwendungen in Sekundärzonen vermieden werden können.